17. Jahrgang

Gewidmet den Elementen und Katastrophen

Das Musikfestival Znojmo, das von 8. bis 25. Juli mehr als dreißig Konzerte und Begleitveranstaltungen auf dem Programm hat, findet in diesem Jahr zum siebzehnten Mal statt. Der Jahrgang mit dem Untertitel "Gewidmet den Elementen und Katastrophen" wird an verschiedenen Orten in der Stadt Znojmo und auch in ihrer Umgebung stattfinden.

Die Besucher des Musikfestivals Znojmo passen schon viele Jahren die Termine ihrer Ferien und Ausflüge mit dem Festivalprogramm. Mit dieser Kenntnis organisierten wir das vorjährige Festival, welches praktisch als einziges der kulturellen Veranstaltungen in der Tschechischen Republik ohne Änderungen, Programmkürzungen oder Terminänderung stattfinden konnte.

Wir hofften schon im vorigen Jahr, dass unser Festival jenes wird, welches die Situation in die normale Bahn bringen wird. Heuer glaube ich es wirklich. Ich freue mich auf einen schönen Sommer, der dem Musikfestival Znojmo viele Erlebnisse bringen wird. Das zentrale Thema des Festivals haben wir der aktuellen Lage angepasst. Die ganze Dramaturgie zwingt den Menschen über den aktuellen Zustand der Welt nachzudenken, gleichzeitig wird er auch über die Naturgewalten und Katastrophen lachen wollen. Schließlich ist auch ein hervorragender Virtuose oder Sänger ein musikalisches Element, und oft kann es sogar während eines Konzerts zu einer ganz großen musikalischen Katastrophe kommen. Gleichzeitig ist ein Vulkanausbruch eine Katastrophe, aber im Vulkanstaub wächst ein erstaunlicher Wein, also ist manches Schlechte oft gut für etwas Anderes.

Der Untertitel des Festivals beschreibt die heutige, schwierige Zeit und erinnert uns daran, dass es früher noch schlimmer war, aber die Musik hat sie trotzdem begleitet und das Leben der Menschen angenehmer gemacht. Gleichzeitig finden wir auch im Untertitel des diesjährigen Festivals eine Zweideutigkeit, die uns zum Aufheitern und Schmunzeln verleiten wird, solange wir nach echten musikalischen Elementen suchen und uns mit einem Lächeln an irgendeine musikalische Katastrophe erinnern.

Alle Konzerte entsprechen unserer diesjährigen Dramaturgie. Wir begrüßen, sowohl unsere eigenen als auch ausländische große Stars. Zum 15. Jubiläum des Festivals wird sein Schirmherr Pavel Šporcl, mit seinem Galakonzert auftreten. Der Opernstar Adam Plachetka hat für sein Konzert im Schloss Vranov nad Dyjí (Frain an der Thaya) ein Rezital vorbereitet. Die große Operndiva Anna Prohaska kommt mit dem La Folia Barockorchester kommen und präsentiert das Projekt Europäische Musik in der Zeit der Pestpandemie. Wir werden mit Gentleman Singers oder mit Zymbalmusik lachen, und auch über unser Leben, während der Opernaufführung in der Festivalproduktion Der Tag des Gerichts mit dem Czech Ensemble Baroque, nachdenken.

Ich glaube, dass der Unterschied zwischen einem Liveauftritt und einem TV-Monitor oder Lautsprechern so groß ist,dass die Menschen Ängste hinter sich lassen, und der menschliche Kontakt wieder gewinnt. Die Interaktion zwischen den Künstlern und den Zuschauern ist eine der schönsten Sachen des Lebens. Ich freue mich nicht nur auf die Konzerte, sondern, und zwar besonders, freue mich auf das Publikum und auf das Treffen mit den Künstlern.

Jiří Ludvík

Präsident des Musikfestivals Znojmo

KARTENVORVERKAUF